ZURÜCK IN DIE HÖLLE

ROWE RACING kehrt 181 Tage nach dem Triumph beim ADAC 24h Rennen auf die Nürburgring-Nordschleife zurück

ROWE RACING kehrt 181 Tage nach dem Triumph beim ADAC 24h Rennen auf die Nürburgring-Nordschleife zurück

Saisonstart in der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) mit zwei BMW M6 GT3 / Erster Renneinsatz für Sheldon van der Linde in der Mannschaft aus St. Ingbert

Genau sechs Monate oder 181 Tage nach dem Sieg beim ADAC 24h‑Rennen auf dem Nürburgring kehrt ROWE RACING am kommenden Samstag (27. März) auf die Nordschleife zurück. Beim Saisonstart der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) setzt die Mannschaft aus St. Ingbert zwei BMW M6 GT3 ein und will an die Leistung vom 26. und 27. September 2020 anknüpfen, als ROWE RACING zum ersten Mal in der zehnjährigen Geschichte des Teams den „Eifel-Marathon“ gewonnen hatte. Zudem ist die 66. ADAC Westfalenfahrt am Samstag der erste Renneinsatz für den Südafrikaner Sheldon van der Linde im Team von ROWE RACING, für das er in der Saison 2021 auch in der DTM antreten wird.

Bei seinem Debüt in den Farben der Mannschaft aus St. Ingbert teilt sich Sheldon van der Linde das Cockpit des BMW M6 GT3 mit der #98 mit dem zweimaligen DTM-Champion Marco Wittmann und BMW Werksfahrer Connor De Phillippi aus den USA. Im 24h-Siegerauto mit der #99 wird wie beim großen Erfolg im vorigen Herbst der Niederländer Nick Catsburg sitzen. Ihn unterstützen das ROWE RACING-„Urgestein“ Philipp Eng aus Österreich, der bereits 2016 beim Gewinn der 24 Stunden von Spa dabei war, und BMW Werksfahrer John Edwards aus den USA. Für die beiden Amerikaner John Edwards und Connor De Phillippi ist es die Rückkehr ins Team von ROWE RACING, nachdem sie in der gesamten Saison 2020 wegen Reisebeschränkungen im Zuge der Covid‑19‑Pandemie auf Einsätze auf der Nordschleife verzichten mussten.

Die ersten Runden der neuen Saison stehen für ROWE RACING am Samstag zwischen 8.30 und 10.00 Uhr im 90‑minütigen Zeittraining auf dem Programm. Das Rennen über vier Stunden beginnt zur traditionellen NLS-Startzeit um 12.00 Uhr.

„Für alle bei uns im Team ist es schön, dass die Saison 2021 jetzt losgeht. Auf den Tag genau sechs Monate nach unserem Sieg beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring können wir es kaum erwarten, zum ersten Mal wieder auf die Nordschleife hinaus zu rollen und in die ‚Grüne Hölle‘ einzutauchen. Wir freuen uns auf den ersten Renneinsatz unseres neuen DTM-Piloten Sheldon van der Linde im Team von ROWE RACING und auf die Rückkehr unserer beiden Amerikaner Connor De Phillippi und John Edwards, die wir im vorigen Jahr vermisst haben. Wir gehen mit einer hochkarätigen Fahrerbesetzung und zwei Fahrzeugen in den ersten NLS‑Lauf der Saison. Neben den üblichen Abstimmungsarbeiten und Reifentests beim Saisonauftakt haben wir uns zum Ziel gesetzt, an unsere letzte Nordschleifen-Leistung anzuknüpfen, und nehmen die Podiumsplätze ins Visier.“
Hans-Peter Naundorf, Teamchef ROWE RACING

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

RENNSTRECKE

Kein Happy-End für ROWE RACING beim Saisonfinale auf dem Norisring

Timo Glock verfehlt letzten Punkt der Saison um 0,274 Sekunden / Am Samstag beenden Timo Glock und Sheldon van der Linde das Rennen vorzeitig

RENNSTRECKE

ROWE RACING feiert auf dem Norisring Abschied vom BMW M6 GT3

Großes Finale der ersten DTM-Saison der Mannschaft aus St. Ingbert / Sheldon van der Linde und Timo Glock hoffen im „deutschen Monaco“ auf versöhnlichen Saisonausklang

HAUTNAH DABEI

AUF SOCIAL MEDIA

Folge uns an der Rennstrecke, in der Grube und im Pausenraum. Begleite uns beim Abenteuer DTM!

NEWSLETTER ABONNIEREN