ROWE RACING rüstet Lenkung im #16 BMW M6 GT3 von Timo Glock für den Rest des Lausitz-Wochenendes um

Defekter Sensor beeinträchtigte Feedback-Funktion des innovativen Lenksystems Space Drive von Schaeffler Paravan / Kurzfristiger Umbau von Sportkommissaren genehmigt

St. Ingbert, 24. Juli 2021 – ROWE RACING hat nach dem ersten Tag auf dem Lausitzring kurzfristig die Lenkung des #16 BMW M6 GT3 von Timo Glock umgerüstet. Statt wie gewohnt mit dem innovativen Lenksystem Space Drive von Schaeffler Paravan wird der frühere Formel-1-Pilot das restliche Rennwochenende mit dem konventionellen Lenksystem bestreiten, das auch im #31 BMW M6 GT3 seines Teamkollegen Sheldon van der Linde zum Einsatz kommt. Die unplanmäßige Umrüstung wurde auf Antrag des Teams von den Sportkommissaren genehmigt, auch alle anderen Teams hatten ihr Einverständnis gegeben.

Auslöser für die Umrüstung war ein defekter Stromsensor in der Force-Feedback-Einheit des Space Drive-Systems, der die Rückmeldung der Lenkung für den Fahrer beeinträchtigt hatte. Da der Sensor derzeit nicht als Ersatzteil verfügbar ist, konnte der Fehler nicht behoben werden.

Hans-Peter Naundorf, Teamchef ROWE RACING:

„Vielen Dank an die anderen Teams, dass sie dieser kurzfristigen Umrüstung unseres Fahrzeugs zugestimmt haben und wir am Samstag und Sonntag mit dem Auto von Timo Glock noch antreten dürfen. Das zeigt trotz der Konkurrenz den guten Zusammenhalt innerhalb der DTM. Diese Umrüstung ist eine einmalige Ausnahme, in Zolder wollen wir wieder mit der regulären Konfiguration an den Start gehen.“

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

RENNSTRECKE

ROWE RACING geht mit BMW M Motorsport ins gemeinsame achte Jahr

Auch 2023 mit jeweils zwei BMW M4 GT3 in den beiden 24 Stunden Klassikern am Start / Titelambitionen im GT World Challenge Europe Endurance Cup

RENNSTRECKE

Besser ging’s nicht: ROWE RACING schließt Saison 2022 in Barcelona mit einem neunten Platz ab

Philipp Eng, Augusto Farfus und Nick Yelloly kämpfen sich im #98 BMW M4 GT3 zumindest in die Punkteränge / BMW Junior Team Dan Harper, Max Hesse und Neil Verhagen landet auf Platz 13

HAUTNAH DABEI

AUF SOCIAL MEDIA

Folge uns an der Rennstrecke, in der Grube und im Pausenraum. Begleite uns beim Abenteuer DTM!

NEWSLETTER ABONNIEREN