ROWE RACING geht mit BMW M Motorsport ins gemeinsame achte Jahr

Auch 2023 mit jeweils zwei BMW M4 GT3 in den beiden 24 Stunden Klassikern am Start / Titelambitionen im GT World Challenge Europe Endurance Cup

ROWE RACING setzt auf Kontinuität und geht mit BMW M Motorsport ins gemeinsame achte Jahr: Nach dem Motto „same procedure as last year“ tritt die Mannschaft aus St. Ingbert auch in der Saison 2023 mit jeweils zwei BMW M4 GT3 bei den beiden 24‑Stunden‑Klassikern auf dem Nürburgring und in Spa an. Neben Podiumsplätzen in der „Grünen Hölle“ und in den belgischen Ardennen nimmt ROWE RACING im kommenden Jahr auch den Titel im fünf Rennen umfassenden Endurance Cup der GT World Challenge Europe ins Visier. Die Fahrerbesetzungen für beide Programme werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Nach zwei frühen Ausfällen im Mai dieses Jahres beim ersten 24‑Stunden‑Einsatz mit dem neuen BMW M4 GT3 hat sich die Mannschaft von Teamchef Hans‑Peter Naundorf für die 51. Auflage der ADAC 24h Nürburgring am 20./21. Mai 2023 vorgenommen, wieder bis zum Ende im Kampf um den Sieg mitzumischen. Mit der Qualifikation für die erste Startreihe hatte der BMW M4 GT3 sein hohes Potenzial bereits angedeutet.

Im weiteren Verlauf des Jahres kam auch die nötige Zuverlässigkeit des komplett neu entwickelten Rennfahrzeugs. Schon bei den 24 Stunden von Spa Ende Juli liefen beide Fahrzeuge wie ein Uhrwerk, hatten die meisten Führungsrunden des Rennens und verpassten lediglich durch je einen Reifenschaden in den letzten Rennstunden den möglichen Sieg. In diesem Jahr finden die 24 Stunden von Spa zum 75. Mal statt, allerdings bereits vier Wochen früher als gewohnt schon am 1./2. Juli 2023.

Den Saisonauftakt für ROWE RACING bildet 2023 der erste Lauf der Nürburgring Langstrecken‑Serie (NLS) am 18. März. Starts bei den NLS-Läufen zwei und drei am 1. April und am 15. April runden die Vorbereitung auf die ADAC 24h Nürburgring ab. Der GT World Challenge Europe Endurance Cup beginnt am 23. April im italienischen Monza und wird am 3. Juni mit dem traditionellen 1.000‑km‑Rennen in Le Castellet in Südfrankreich fortgesetzt. Nach den 24 Stunden von Spa stehen ein „Heimspiel“ auf der Grand‑Prix‑Strecke des Nürburgrings am 30. Juli sowie ein weiteres Drei‑Stunden‑Rennen am 1. Oktober vor den Toren der katalonischen Metropole Barcelona auf dem Programm.

Hans-Peter Naundorf, Teamchef ROWE RACING: „Wir sind sehr stolz und glücklich, auch in der kommenden Saison gemeinsam mit unserem langjährigen Partner BMW M Motorsport unsere beiden Lieblingsrennen – die 24‑Stunden‑Klassiker auf dem Nürburgring und in Spa – in Angriff nehmen zu können. Ich bin davon überzeugt, dass wir in der zweiten Saison des neuen BMW M4 GT3 das volle Potenzial dieses Fahrzeugs abrufen und auf diesen legendären Rennstrecken wieder um Siege kämpfen können. Außerdem peilen wir 2023 den Endurance‑Titel in der GT World Challenge Europe an. Das ist der Anspruch von ROWE RACING und BMW M Motorsport, und dafür arbeiten wir jeden Tag.“

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

RENNSTRECKE

ROWE RACING geht mit BMW M Motorsport ins gemeinsame achte Jahr

Auch 2023 mit jeweils zwei BMW M4 GT3 in den beiden 24 Stunden Klassikern am Start / Titelambitionen im GT World Challenge Europe Endurance Cup

RENNSTRECKE

Besser ging’s nicht: ROWE RACING schließt Saison 2022 in Barcelona mit einem neunten Platz ab

Philipp Eng, Augusto Farfus und Nick Yelloly kämpfen sich im #98 BMW M4 GT3 zumindest in die Punkteränge / BMW Junior Team Dan Harper, Max Hesse und Neil Verhagen landet auf Platz 13

HAUTNAH DABEI

AUF SOCIAL MEDIA

Folge uns an der Rennstrecke, in der Grube und im Pausenraum. Begleite uns beim Abenteuer DTM!

NEWSLETTER ABONNIEREN